1. Nationaler Aktionstag für pflegende Kinder und Jugendliche

22. November 2021 0 Kommentare

Wien (OTS) – Eine vom Sozialministerium anlässlich des 1. Nationalen Aktionstages für pflegende Kinder und Jugendliche veröffentlichte App soll den über 40.000 Young Carers Unterstützung im Alltag bieten. Sie steht ab sofort in den App-Stores sowie unter www.sozialministerium.at/youngcarers kostenlos zum Download zur Verfügung.

Laut Studien des BMSGPK gibt es in Österreich rund 42.700 pflegende Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren, sogenannte Young Carers, die regelmäßig Pflege oder Betreuung in der Familie übernehmen.

Der 1. Nationale Aktionstag am 20. November 2021 widmet sich diesem wichtigen Thema und wird von der Interessengemeinschaft pflegender Angehöriger mit Unterstützung des Sozialministeriums umgesetzt. Schirmherrin des Tages ist Doris Schmidauer, sie appelliert: „Pflegende Kinder und Jugendliche haben das Recht auf Unterstützung und Begleitung!“

Sozialminister Wolfgang Mückstein ergänzt: „Pflegende Kinder und Jugendliche unterstützen ihre Familie in den verschiedensten Lebensbereichen. Sie helfen im Haushalt oder direkt bei der Pflege für erkrankte Personen und übernehmen damit über die Maßen Verantwortung für ihre AngehörigenUnser Ziel ist es, diesen jungen Menschen individuelle Hilfestellung anzubieten und die Öffentlichkeit für die Situation der Young Carers zu sensibilisieren.

App für pflegende Kinder und Jugendliche.

Um die jugendliche Zielgruppe zu erreichen, wurde eine eigene App entwickelt. Die Umsetzung erfolgte durch die Fachhochschule Oberösterreich/Campus Hagenberg sowie in Abstimmung mit relevanten Stakeholdern und betroffenen Jugendlichen. Die App geht nunmehr anlässlich des 1. Nationalen Aktionstags für pflegende Kinder und Jugendliche (Young Carers) am 20. November 2021 online.

Die Plattform spricht in erster Linie pflegende Kinder und Jugendliche an und richtet sich weiter auch an deren familiäres Umfeld, Pädagog:innen sowie an der Thematik interessierte Menschen. Die App bietet in der vorliegenden ersten Ausbaustufe wichtige Notfallnummern, Kontaktadressen in den Bundesländern, ein Young Carers ABC mit Suchfunktion und vieles mehr. In der zweiten Ausbaustufe bis Ende 2022 sind weitere Optimierungen, wie beispielsweise ein interaktiver Terminkalender geplant.

Pflegst du jemanden?

Zahlen aus einer Studie des Sozialministeriums zum Thema pflegende Kinder und Jugendliche unterstreichen den Unterstützungsbedarf: Der Anteil an pflegenden Kindern im Alter von 5 bis 18 Jahren in Österreich beträgt 3,5 Prozent. Das entspricht einer Zahl von rund 42.700 pflegenden Kindern in Österreich. Pflegende Kinder sind im Durchschnitt 12,5 Jahre alt. 69,8 Prozent der pflegenden Kinder sind weiblich.

Das Helfen innerhalb der Familien wird – auch von den pflegenden Kindern – als selbstverständlich betrachtet. „Als Kind kennt man die Situation nicht anders und stellt sie auch nicht in Frage“, erklären ehemalige Betroffene. Young Carers nehmen sich selbst daher nicht als pflegende Kinder wahr. Viele von ihnen wünschen sich aber in ihrer Rolle als pflegende Kinder oder Jugendliche Unterstützung: Informationen über die Erkrankung, praktische Unterstützung im pflegerischen Alltag, eine Anlaufstelle für pflegerische Notfälle.

„Es ist wichtig, dass das Thema in der Bevölkerung wahrgenommen und die Situation pflegender Kinder und Jugendlicher damit sichtbar gemacht wird. Ich bedanke mich bei allen Mitwirkenden des 1. Nationalen Aktionstages für pflegende Kinder und Jugendliche für ihr wertvolles Engagement“, unterstreicht Sozialminister Mückstein: „Besonderer Dank gilt weiters allen an der Entwicklung der App Beteiligten, insbesondere der FH Oberösterreich/Campus Hagenberg rund um Prof. Marc Kurz und seine engagierten Mitarbeiter:innen.“

Nähere Informationen: